. .

Gutes aus der Region

Das Kochhaus in der Straße der Genossenschaften legt sehr viel Wert nicht nur auf die Verwendung von regionalen Produkten zur Zubereitung der Speisen und Gerichte, sondern auch auf die Verwendung von Bioprodukten. Vieles von dem was auf den Teller kommt, stammt aus dem "eigenen Haus", dem Gartenbau Salza. Und der hat jetzt noch einmal in "Frische" investiert...

Und das zu einem immer größeren Teil aus heimischer Produktion. Einen Lieferanten dafür gibt es defacto im eigenen Verbund - den ökologischen Gartenbau in Salza.

Das dort produzierte Gemüse wird nahezu täglich zum Beispiel zum Kochhaus geliefert. Kochhaus-Küchenleiterin Sylva Brettschneider sagt, das bis zu 15 Prozent des zu verarbeitenden Jahresbedarfs an Gemüse direkt aus Salza kommt. Das sind natürlich in den Monaten, in denen Gemüse angebaut und geerntet werden kann, größere Mengen. Bei den ökologischen Gartenbauern in Salza hingegen werden in punkto Frische neue Wege gegangen. Investiert wurde zum Beispiel in ein neues Heizsystem für die Zelte, parallel dazu macht ein neues Kühlhaus es möglich, das Kochhaus und die Menümanufaktur noch kontinuierlicher zu beliefern.

Und es gibt für die Kunden und Gäste noch ein zusätzliches Bonbon. Ein Verkaufswagen ist am Eingang zum Parkplatz an der Straße der Genossenschaften postiert, der ebenfalls kontinuierlich mit dem Gemüse der Saison beliefert wird. Hier kann sich jeder aussuchen, was er mitnehmen will. Am Wagen angebracht ist eine Kasse des Vertrauens, die von den Kunden auch diszipliniert genutzt wird und so vielleicht eine Erfolgsgeschichte werden könnte.

(Quelle: nnz-online)

Zurück zur Übersicht