. .

Interview zu Preiserhöhungen bei Schul- und Kindergartenspeisung

Küchenleiterin Sylva Brettschneider erklärt, warum es zu den Preiserhöhungen kommt und bittet die Eltern um Verständnis.

Die Preise für Essen in Schulen, Kindergärten und -grippen verteuern sich ab 2015. Grund dafür sind die Umsetzungen für den gesetzlichen Mindestlohn. Die Mitarbeiter des Kochhauses erhalten ab Januar 2015 mindestens 8,50 Euro pro Stunde.

Küchenleiterin Sylva Brettschneider geht auf die Öffentlichkeit zu: "Wir haben die Elternsprecher, die Direktoren und die Leiter der Kindereinrichtungen zu uns ins Kochhaus eingeladen, um zu erklären, warum diese Preiserhöhung ansteht." Und das mit Erfolg. Sylva Brettschneider sieht die Lage "bisher positiv. Wir haben noch keine Einrichtung bisher verloren."

Den gesamten Zusammenschnitt der Interviews können sie sich anhören, wenn Sie auf folgenden Link klicken. Die Audiodaten wurden uns freundlich zur Verfügung gestellt von Antenne Thüringen, Regionalstudio Nordthürigen.

Zurück zur Übersicht